15.02. - 14.03. 2004

Zeitblende - 50 Jahre Fotojournalismus

Der renommierte türkische Fotojournalist Ara Güler wird seit den 50er Jahren von den populärsten Magazinen der Welt beauftragt. Viele seiner Fotografien wurden und werden immer noch vielfach veröffentlicht und avancierten zu Klassikern des Bildjournalismus. Zugleich entwickelte er ein Archiv, das über dreißigtausend Bilder umfaßt und zu eines der bedeutendsten Kulturgütern der türkischen Moderne gehört.

Salvadore DaliDie Städtische Galerie im Buntentor Bremen nimmt seinen 75. Geburtstag zum Anlaß, um zum ersten Mal eine Ausstellung zu präsentieren, die aus dem gesamten Material dieses Meisters der Fotografie eine Werkschau zeigt. In Zusammenarbeit mit dem Bremer Fotografen Ilker Maga hat Ara Güler eine Auswahl von Arbeiten getroffen, von denen er der Ansicht ist, dass sie sein Wirken und Leben überdauern können. Die Auswahl konzentriert sich auf drei Aspekte seines Schaffens. Ara Güler gilt als brillanter Portraitist, als Reisender mit Blick für das Wesentliche einer Kultur und, darin ist er am bekanntesten geworden, als das Auge Istanbuls. Alle diese drei Aspekte seiner fotojournalistischen Arbeit werden in der Ausstellung ‚Zeitblende - 50 Jahre Fotojournalismus' in dieser Form zum erstenmal präsentiert.

Indien ReportageDie Ausstellung in der Städtischen Galerie stellt damit nicht nur eine wichtige fotografische Position vor, sondern dokumentiert darüber hinaus ein Abbilden der Wirklichkeit, wie es mit dem Medium der Fotografie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im sogenannten Fotojournalismus vorzugsweise unternommen worden ist . Mit Objekten, die eng verbunden sind mit der Fotoreportage, wie Kameras, Briefe oder Ausstellungsplakate, wird die Ausstellung um eine kulturhistorische Facette dieses Arbeitsleben erweitert.


nach oben