-----

Donnerstag, 8. Dezember, 18 Uhr

Lydia Potts, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Frauen auf der Flucht - globale und europäische Dimensionen

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr

_asleep between guidelines_public sleep over

Künstlerische Präsentation von Anke Fischer, Studierenden der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Künstlergruppe NakivArt, Nakivale, Uganda

Ort: Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg

-----

Dienstag, 6. Dezember, 18 Uhr

Silke Seybold, Sachgebietsleiterin Afrika am Übersee-Museum, Bremen: The Girls' Basket - Ethnologische Einblicke zu Frauen und ihren Körben in Afrika

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Samstag, 3. Dezember, 14 bis 18 Uhr

YOUTH ART JAM | Migration & Du

Führung und kostenfreier Workshop für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren mit Claudia A. Cruz und Doris Weinberger
Anmeldung unter: 0421 3615826 oder staedtische-galerie@kunst.bremen.de

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Samstag, 3. Dezember, 11 Uhr

Timbuktu

Abderrahmane Sissako (Mauretanien/Frankreich, 2014)
Film und Diskussion

Ort: Cine K, Oldenburg

-----

Freitag, 2. Dezember, 18 Uhr

Schirin Amir-Moazami, Freie Universität Berlin: Liberal-Secular Power and the Predicaments of Knowledge Production - The case of the 'Muslim Question' in Europe

Öffentlicher Abendvortrag in englischer Sprache

Ort: Schlaues Haus Oldenburg

-----

Freitag, 2. Dezember, 10 bis 20 Uhr

Islamophobia in European Migration Regimes

Workshop in englischer Sprache
Anmeldung bis 25. November unter: ulrike.lingen-ali@uni-oldenburg.de

-----

Donnerstag, 1. Dezember, 18 Uhr

Führung mit Elombo Bolayaela, MdBB, Kulturpolitischer Sprecher der SPD Fraktion

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Dienstag, 29. November, 18 Uhr

Fiston Mwanza Mujilas: Tram 83

Lesung

Moderation: Philippe Wellnitz, Institut Français Bremen

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Montag, 28. November, 10 Uhr

Critical Migration Studies

Internationale Tagung in Kooperation mit der Mahanirban Calcutta Research Group, Indien

Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

-----

Sonntag, 27. November, 15 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung

mit Ingmar Lähnemann, Kurator, Städtische Galerie Bremen

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Donnerstag, 24. November, 18 Uhr

Die Führung mit Edit Molnár, Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg, muss leider entfallen!

Als Alternative möchten wir Sie auf die Führung von Elombo Bolayela, MdBB, Kulturpolitischer Sprecher der SPD Fraktion, am 1. Dezember, 18 Uhr, aufmerksam machen.


Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Mittwoch, 23. November, 18 Uhr

Filmreihe (6): On the Bride's Side

Antonio Augugliaro, Gabriele del Grande, Khaled Soliman al Nassiry (Italien, 2014)
Film mit Einführung und anschließender Diskussion

Ort: Cine K, Oldenburg

----- 

Sonntag, 20. November 2016, 15 Uhr

Führung durch die Ausstellung Kabbo ka Muwala

Für die Ausstellung Kabbo ka Muwala - The Girl´s Basket gibt es regelmäßige Sonntagsführungen, in denen ausgewählte Werke besprochen werden.

Mit Alejandro Perdomo Daniels

-----

Donnerstag, 17. November, 19 Uhr

Westafrika von Frank Albrecht: Instants volés

Fotografieausstellung (bis 22. Dezember)

Ort: Institut Français Brême

-----

Donnerstag, 17. November, 18 Uhr

Führung mit Ulrike Hiller, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Mittwoch, 16. November, 18 Uhr

Filmreihe (5): Sponde. Nel sicuro sole del Nord

Irene Dionisio (Italien/Frankreich, 2015)
Film mit Einführung und anschließender Diskussion

Ort: Cine K, Oldenburg

-----

Dienstag, 15. November, 18 Uhr

Daniela Arias Vargas & Katharina Hoffmann, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Silenced Migrants - Open Graves, Open Wounds. Reflections on Solidarity and Memory Making in Europe's Borderlands

Vortrag in englischer Sprache

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Sonntag, 13. November, 15 Uhr

Führung mit Alejandro Perdomo Daniels

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Freitag, 11. November, 18 Uhr

Verena Hucke, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Fleeing Homophobia? Zur Situation von LGBT-Geflüchteten in Deutschland

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Donnerstag, 10. November, 19 Uhr

Hilma Froelich: Wenige Menschen flüchten aus Uganda, sie wandern aus - auch nach Deutschland. DENK-Anstößiges über Migration, Mobilität und Flucht am Beispiel Uganda

Vortrag

Ort: Übersee-Museum Bremen

-----

Donnerstag, 10. November, 18 Uhr

Kerstin Brandes, Institut für Kunst und Visuelle Kultur, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: "Hottentotten-Venus" und "Sara Baartman" - visuelle Migrationen, kulturelle Aneignungen, künstlerische Thematisierungen

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Mittwoch, 9. November, 18 Uhr

Filmreihe (4): Andalusia, my love!

Mohamed Nadif (MKarokko, 2011)
Film mit Einführung und anschließender Diskussion

Ort: Cine K, Oldenburg

-----

Dienstag, 8. November, 18 Uhr

Sarah Lemmen, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bremen: Ein anderer Blick auf Afrika - Koloniale Vorstellungen eines nichtkolonialen Landes (Tschechische Afrikareisen vor dem 2. Weltkrieg)

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Sonntag, 6. November, 15 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung

mit Ingmar Lähnemann, Kurator, Städtische Galerie Bremen

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Samstag, 5. November, 14 bis 18 Uhr

YOUTH ART JAM | Migration & Du

Führung und kostenfreier Workshop für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren mit Claudia A. Cruz und Doris Weinberger
Anmeldung unter: 0421 3615826 oder staedtische-galerie@kunst.bremen.de

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Freitag, 4. November, 19 Uhr

Immigration Office - Bookrelease

Feier zur Veröffentlichung der Publikation des Bremer Kunstprojekts Immigration Office

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Donnerstag, 3. November, 18 Uhr

Julia Binter, kuratorischer Fellow Kunsthalle Bremen: "Mit dem Untergang des Abendlandes hat dies nichts zu tun" - Bremen und die Rezeption afrikanischer Kunst in der Kolonialzeit

Vortrag

Ort: Städtische Galerie Bremen

-----

Mittwoch, 2. November, 18 Uhr

Filmreihe (3): drypack Cinema_Packsack Kino

Kurzfilme mit Einführung von Anke Fischer und anschließender Diskussion

Ort: Cine K, Oldenburg

 

 

Sonntag, 30. Oktober 2016, 15 Uhr

Führung durch die Ausstellung Kabbo ka Muwala

Für die Ausstellung Kabbo ka Muwala - The Girl´s Basket gibt es regelmäßige Sonntagsführungen, in denen ausgewählte Werke besprochen werden.

 

 

 

 

Freitag, 28. Oktober - Samstag, 29. Oktober

Queering Migration Studies

Internationale Tagung des Netzwerks Gender und Migration @ Niedersachsen
In englischer Sprache.

Programm als PDF

Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, BIS-Saal

Jodi Bieber, Going Home - Illegality and Repatriation, 2000, Fotografie, (c) Jodi Bieber

Donnerstag, 27. Oktober, 18 Uhr

Jodi Bieber: Between Darkness and Light

Vortrag der Künstlerin zur Entwicklung ihrer Person durch die Erfahrung als Fotografin
In englischer Sprache

Ort: Städtische Galerie Bremen

Die südafrikanische Fotografin Jodi Bieber, die an der Ausstellung Kabbo ka Muwala mit ihrer Serie Going Home - Illegality and Repatriation beteiligt ist, gibt an diesem Abend einen Einblick in ihr weiteres Werk. Jodi Bieber ist eine weltweit renommierte Fotografin, die unter anderem 2010 mit einem Titelbild für das Time Magazine das World Press Photo des Jahres gewonnen hat, ein Porträt der jungen Afghanin Bibi Aisha, der von ihrem Ehemann auf Geheiß der Taliban Nase und Ohren abgeschnitten worden waren.

Ihre zahlreichen weiteren internationalen Projekte, in denen sie häufig explizit sozialkritische und politische Themen bearbeitet und das Bild ihres Heimatlandes Südafrika mitgeprägt hat, werden Gegenstand ihres Vortrags sein.

 

 

 

-----

Mittwoch, 26. Oktober, 18 Uhr

Filmreihe (2): Havarie

Philip Scheffner (Deutschland, 2016)

Ort: Cine K, Oldenburg

 

Dienstag, 25. Oktober, 10 bis 15 Uhr

Afrika-Tag an der Universität Bremen

10-10.15 Uhr: Begrüßung (Prof. Dr. Elisabeth Arend / Prof. Dr. Axel Dunker, FB 10 Uni Bremen)
10.15-11.30 Uhr: Informationen des International Office zum Studium in Afrika
11.30-13.00 Uhr: "Weltliteratur - ein Konzept in der Diskussion" Vortrag von Prof. Dr. D. Simo (Reimar Lüst Preisträger der Humboldt Stiftung/Thyssen StiftungChef du Département de Langues, Littératures et Civilisations Germaniques / Leiter des Deutsch-afrikanischen Wissenschaftszentrums / Universität Yahunde, Kamerun) 14.15-15.00 Uhr "Koloniale Verflechtungen zwischen Deutschland und Kamerun Vortrag von Frau Dr. Aissatou Bouba (Lehrbeauftragte FB 10, Uni Bremen)


Ort: Universität Bremen, Raum GW2 A3570

 

Sonntag, 23. Oktober, 15 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung

mit Ingmar Lähnemann, Kurator, Städtische Galerie Bremen

Ort: Städtische Galerie Bremen

 

Donnerstag, 20. Oktober, 18 Uhr

Führung mit Silke Seybold, Sachgebietsleiterin Afrika am Übersee-Museum, Bremen

Ort: Städtische Galerie Bremen

 

Mittwoch, 19. Oktober, 18 Uhr

Filmreihe (1): Jan Kühnemund, Universität Oldenburg: Images of the crisis - crisis of the image?

Vortrag mit Filmbeispielen zur Einführung in die Filmreihe: Travelling the Borderland - (Undocumented) Migration in Cinema
In englischer Sprache´

Ort: Cine K, Oldenburg

 

Samstag, 15. Oktober, 14 bis 18 Uhr

YOUTH ART JAM | Migration & Du

Führung und kostenfreier Workshop für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren mit Claudia A. Cruz und Doris Weinberger
Anmeldung unter: 0421 3615826 oder staedtische-galerie@kunst.bremen.de

Ort: Städtische Galerie Bremen

 

Sonntag, 9. Oktober, 17 Uhr

Finissage der Ausstellung ANAS - Fremde Welten

Ort: Galerie am Schwarzen Meer

 

Sonntag, 9. Oktober, 14 Uhr

Führung mit ANAS, Künstler

Ort: Städtische Galerie Bremen

 

Freitag, 30. September, 19 Uhr

Karin Uiberall-James: Zugvogel, eine deutsch-afrikanische Geschichte

Lesung im Rahmen der Ausstellung ANAS - Fremde Welten

Ort: Galerie am Schwarzen Meer

 

Dienstag, 27. September, 10 Uhr

Eröffnungssymposium des European Master in Migration and Intercultural Relations (EMMIR)

Mit Vorträgen von:
Jo Veary, Witwatersrand Universität, Südafrika: Moving Forward - (re)engaging with migration, mobility and HIV in southern Africa
Ketil Fred Hansen, Universität Stavanger, Norwegen: Bach from Diaspora
In englischer Sprache

Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum A13 0-027

 

Sonntag, 25. September, 18 Uhr

ANAS - Fremde Welten

Eröffnung der Ausstellung
(25. September bis 9. Oktober 2016)

Ort: Galerie am Schwarzen Meer

 

Sonntag, 25. September, 13 Uhr

Artist Tour und Gespräch: Rundgang durch die Ausstellung mit beteiligten Künstler_innen

In englischer Sprache

Ort: Städtische Galerie Bremen

 

Samstag, 24. September, 19 Uhr

Eröffnung der Ausstellung

durch Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur Bremen

Es sprechen:
Rose Pfister, Leiterin Städtische Galerie Bremen
Lydia Potts, Koordinatorin des European Master Migration & Intercultural Relations (EMMIR)
Raphael Chikukwa, Chefkurator National Gallery of Zimbabwe
und
Ingmar Lähnemann, Kurator Städtische Galerie Bremen

 

Samstag, 24. September, 15 Uhr

Performance
Syowia Kyambi: I Have Heard Many Things About You

Start: Überseemuseum
Ziel: Städtische Galerie

 

Sonntag, 28. August 2016, 16 Uhr

Finissage der Ausstellungen Esther Buttersack / Tobias Venditti / screen spirit_continued # 19

16 Uhr: Führung mit Tobias Venditti und Ingmar Lähnemann

17 Uhr: Katalogpräsentation Zehn Jahre screen spirit_continued mit Marikke Heinz-Hoek

 

Sonntag, 19. Juni 2016, 16 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung zum 39. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst

Im Rahmen des Sommerfests rund um Städtische Galerie, Schwankhalle, MIB, Johanniter Begegnungsstätte, Filosoof (ab 13.00 Uhr)

mit Ingmar Lähnemann, Kurator der Städtischen Galerie Bremen

EINTRITT FREI

 

Montag, 20. Juni 2016, 18 Uhr

Forever Young?

Offene Infoveranstaltung des Bremer Verbands Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) und des Künstlerinnnenverbands Bremen (GEDOK) zur Künstlersozialkasse (KSK) und Alterssicherung für Künstlerinnen und Künstler

mit

Arno Gottschalk (Mitglied der Bremischen Bürgerschaft)

Andreas Kißling (Künstlersozialkasse)

EINTRITT FREI

Anmeldungen erwünscht unter office@bbk-bremen.de

 

Donnerstag, 17. März 2016, 19 Uhr

Ein Abend für Robert van de Laar

Katalogpräsentation und Erinnerungen an Robert van de Laar

EINTRITT FREI

Zur Hälfte der Ausstellung Robert van de Laar - unverzüglich zuwarten wird der umfangreiche Katalog präsentiert, der mit Beiträgen von Rose Pfister, Hermanus Westendorp, Susanne Regener, Ingmar Lähnemann und Rainer Berthold Schossig einen umfassenden Überblick über das Werk bis zu den neuen Arbeiten aus der Ausstellung gibt. Zu dieser Gelegenheit wird Robert van de Laar und seinem einflussreichen Wirken als Künstler in Bremen noch einmal gedacht - mit Raum für Erinnerungen und Gedanken über seine Arbeiten.

 

Sonntag, 13. März 2016, 15 Uhr

Führung durch die Ausstellung Robert van de Laar - unverzüglich zuwarten

mit Hermanus Westendorp und Ingmar Lähnemann

EINTRITT FREI

Hermanus Westendorp, als langjähriger Kollege und Freund von Robert van de Laar und guter Kenner seines Werkes, und Ingmar Lähnemann, als Kurator der aktuellen Ausstellung, führen im Gespräch durch die Ausstellung.

Robert van de Laar, Erscheinen-Verschwinden, 2012