20. August bis 15. Oktober 2017

ANDERSWO - Fotografische Perspektiven auf Izmir und Bremen

Anja Engelke, Cosima Hanebeck, Nilay Islek, Alahattin Kanlioglu, Jaeuk Lee, Mehmet Fatih Yelmen

Eröffnung: Samstag, 19. August 2017, 19 Uhr

Es sprechen:

Özlem Günerli, Goethe-Institut, Izmir, Rose Pfister und Ingmar Lähnemann, Städtische Galerie Bremen

Zwischen Bremen und seiner türkischen Partnerstadt Izmir gab es 2016 ein besonderes fotografisches Austauschprojekt, bei dem sich Anja Engelke, Cosima Hanebeck und Jaeuk Lee aus Bremen jeweils für sechs Wochen in Izmir aufgehalten haben. Alahattin Kanlioglu, Mehmet Fatih Yelmen und Nilay Islek aus Izmir sind im Anschluss nacheinander nach Bremen gekommen. Die sechs Fotograf*innen haben ihren jeweils eigenen, subjektiven Blick auf die andere Stadt geworfen. So sind sechs Serien von Fotografien entstanden, die sich aus speziellen Impulsen der neuen Stadt und der darin gemachten Bekanntschaften ergeben haben. Diese Serien werden in der Ausstellung in der Städtischen Galerie Bremen vorgestellt, um im Anschluss auch in Izmir gezeigt zu werden.

 

 

Alahattin Kanlıoğlu, aus der Serie "Bremen’de Dans (Dancing in Bremen)", 2016
Anja Engelke, aus der Serie "The Ferry", 2016
Jaeuk Lee, aus der Serie "Baklava", 2016
Nilay İslek, aus der Serie "Bremen’s women", 2016
Cosima Hanebeck, aus der Serie "Even", 2016
Mehmet Fatih Yelmen, aus der Serie "Weser-Kurier", 2016

 

 

 

AUSSCHREIBUNG DER BREMER BETEILITUNG AN DER AUSSTELLUNG TIEFSEE

 

Projektvorschläge von Bremer Künstlerinnen für die Ausstellung

 

Die Städtische Galerie Bremen und der Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK, rufen zur Einreichung von Projektvorschlägen für die Ausstellung „TiefSee“ (Arbeitstitel) auf.

 

Die Städtische Galerie Bremen realisiert im Herbst 2018 eine Ausstellung mit dem Arbeitstitel „TiefSee“.

Der Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK, ist der lokale Kooperationspartner der Städtischen Galerie Bremen, gemeinsam wird die Bremer Beteiligung an der Ausstellung organisiert, die sich daher ausschließlich an Künstlerinnen richtet. Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Ystads konstmuseum, Schweden, erarbeitet und dort im Anschluss an die Präsentation in der Städtischen Galerie Bremen 2019 gezeigt.

 

Künstlerinnen aus Bremen und umzu, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können sich mit Projektvorschlägen zur Teilnahme an der Ausstellung bewerben. 

 

Die detaillierte Ausschreibung mit allen Bewerbungsbedingungen finden Sie hier: