Nora Olearius und Matthias Ruthenberg 11. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021

Nora Olearius
Schloss Neuschwanstein (Detail) aus der Serie Malen nach Zahlen, 2020
Nora Olearius
Schloss Neuschwanstein (Detail) aus der Serie Malen nach Zahlen, 2020
Matthias Ruthenberg
Zeichnung, 2020, Foto: Fred Dott
Matthias Ruthenberg
Zeichnung, 2020, Foto: Fred Dott

(null-)morpheme Selbstwertpapiere

Mit der Präsentation aktueller Arbeiten von Nora Olearius und Matthias Ruthenberg, Förderpreisträger*innen von 2016 und 2017, zeigt die Städtische Galerie Bremen zwei außergewöhnliche junge künstlerische Positionen, die in der Zwischenzeit auch überregional auf sich aufmerksam gemacht haben, und ermöglicht einen Einblick in die Entwicklung ihrer Ansätze.

Nora Olearius und Matthias Ruthenberg veröffentlichen im Rahmen der Ausstellung neue Publikationen zu ihren Werken.

 

 

screen spirit_continued # 23 Oliver Möst11. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021

Totensonntag, 2009, Videoarbeit
Dauer / Duration: 00:03:30 loop

Totensonntag

Fragen der visuellen Wahrnehmung bewegen Oliver Möst wie kein anderes Thema, dies wird scheinbar visuell belegt durch seine Lochkameravideos.

In "Totensonntag" gelingt es ihm, den Betrachtern ein bekanntes »Bild« zu präsentieren, welches sie jedoch kaum wiedererkennen können - das finale Überbleibsel des Palastes der Republik, aufgenommen bei Gegenlicht, am Totensonntag, bevor dieser »Palast« am folgenden Tag vollständig eingeebnet wurde.

»Ich benutze ein selbstgemachtes sogenanntes PinholeVideo-System, um meine Arbeiten zu erstellen, eine bildliche Wahrnehmung, die meiner eigenen visuellen Wahrnehmung ohne Brille sehr nahe kommt.

Die Langsamkeit in meinen Videoarbeiten ist ein Ausdruck für meine stetige Entwicklung von Gefühlen, der langsame Prozess, um mein Wissen in Emotionen umzuwandeln.«

 

Kuratorin der Videokunst-Reihe screen spirit_continued: Marikke Heinz-Hoek

44. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2020Voraussichtlich Februar bis März 2021

Smell It In Planung für das Frühjahr 2021

Die acht Bremer Kunstinstitutionen Gerhard-Marcks-Haus, kek Kindermuseum, Kunsthalle Bremen, Kunstverein Bremerhaven, Museen Böttcherstraße, Städtische Galerie Bremen, Weserburg – Museum für Moderne Kunst und Zentrum für Künstlerpublikationen schließen sich für das Projekt „Smell It!“ zusammen, in dem das Thema des Geruchs in der Kunst aus acht verschiedenen Perspektiven mit je einer eigenen Ausstellung beleuchtet werden soll.

In diesem Zusammenhang  zeigt der BBK seine Jahresausstellung 2021 in der Städtischen Galerie Bremen. Die Ausstellung wird betreut von Ingmar Lähnemann, (Kurator der Städtischen Galerie)  und zeigt ergänzend vier Positionen internationaler Künstler*innen.