AktuellesNach mehr als dreißig Jahren beendet Rose Pfister ihre Tätigkeit beim Senator für Kultur Bremen, ...

... was das Team der Städtischen Galerie sehr bedauert und sich bei ihr für die großartige, engagierte Arbeit und Zusammenarbeit bedankt. Rose Pfister hat die Städtische Galerie ab 1991 mit aufgebaut und seit 2009 geleitet. Ihre Arbeit war prägend für die Ausrichtung der Galerie, für die Entwicklung der Sammlung, für das Ausstellungsprogramm und vor allem für die Möglichkeiten und Bedingungen der Kunstförderung in der Stadt. Seit August 1987 arbeitete Rose Pfister im Kulturressort, zunächst als Referentin für Kunst im öffentlichen Raum. Bereits 1991, als die ehemals Kommunale Galerie in den deutlich größeren Räumen am Buntentorsteinweg als Städtische Galerie weitergeführt wurde, kam der Bereich der Künstlerförderung hinzu, ab 2009 die Referatsleitung für die bildende Kunst, was von 2011 bis 2020 schließlich das Gesamtreferat für bildende Kunst, Kunst im öffentlichen Raum, Künstlerförderung, Literatur, Film, Medien, Minderheitensprache und städtepartnerschaftlichen Kulturaustausch umfasste.

Das Team der Städtischen Galerie wird Rose Pfisters Engagement, ihre Ideen und ihre unzähligen Kontakte und Netzwerke in der Kunst und Kultur als Kollegin vermissen. Wir sind uns aber sicher, dass wir und die gesamte Bremer Kunstszene auf ihre Expertise auch in der Zukunft bauen können und freuen uns auf die weitergehende Zusammenarbeit.

Das Team der Städtischen Galerie Bremen

AktuellesTemporäre Schließung

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage bleibt die Städtische Galerie vorerst bis 14. Februar 2021 geschlossen. Ein Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm findet in diesem Zeitraum nicht statt. Über eventuelle digitale Angebote informieren wir Sie an dieser Stelle.

Wir bauen auf!

 

44. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst 2020

 

14. Februar - 4. April 2021

 

Vorschau